Über Schaut

Familienmanufaktur

Wir sind wir
WIR, die Familie Schaut - Sabine, Joachim, Michaela, Lothar, Brigitte (von links)

Unsere Familienmanufaktur für Nudelspezialitäten und Nudelsoßen sitzt am Rande der Schwäbischen Alb. Genauer gesagt im oberschwäbischen Andelfingen.

Hier lassen wir uns von dem inspirieren, was uns umgibt: traditionsreiche Landwirtschaft und ursprüngliche Natur.

Unsere Zutaten besitzen eine natürliche Qualität, die wir für Sie in unseren Spezialitäten bewahren wollen.

Regionale Rohstoffe

Lothar Schaut in seinem Dinkelfeld auf der Schwäbischen Alb
Lothar Schaut in seinem Dinkelfeld auf der Schwäbischen Alb

Wir leben Nachhaltigkeit. Deshalb verwenden wir für all unsere Produkte hauptsächlich Zutaten aus regionalem Anbau.

Der Dinkel für unsere Dinkelnudeln und unser Dinkelmehl wächst auf unseren eigenen, von Lothar Schaut bewirtschafteten, Feldern. Die Eier stammen aus der Nachbarschaft und unser Rapsöl besteht zu 100 % aus selbst angebautem Raps.

Führungen in der Nudelmanufaktur

Führungen in der Nudelmanufaktur
werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen

Sie wollten schon immer erleben, wie hausgemachte Nudeln produziert werden?

DANN KOMMEN SIE BEI UNS VORBEI!

Brigitte Schaut wird Ihnen die handwerkliche Herstellung der Nudeln vom Ei-Aufschlag bis zum Verkauf live vorstellen.

Sie erwartet eine Führung durch die Nudelmanufaktur, der Aufenthalt im ansprechenden Ladengeschäft und nach Wunsch einen kleinen Imbiss/ Umtrunk.

  • Führungen bieten wir auf Voranmeldung für Gruppen ab 15 bis 50 Personen an.
  • Preis p.P. 2,50 € Führung
  • Preis p.P. 7,50 € Führung inkl. Imbiss

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Für genauere Informationen oder einem Termin kontaktieren Sie uns gerne – wir sind flexibel.

 

Geschichte

Frische Eier und hausgemachte Nudeln direkt vom Hof. Wie früher
Frische Eier und hausgemachte Nudeln direkt vom Hof. Wie früher

Die Wurzeln unserer Familienmanufaktur liegen natürlich in der Landwirtschaft, die derzeit in der dritten Generation bewirtschaftet wird. Im Jahre 1993 begann Brigitte Schaut, die Eier der eigenen Landwirtschaft zu Nudeln zu verarbeiten. Die Garage wurde kurzerhand zu einem Nudelraum umfunktioniert. Schnell entwickelte sich daraufhin der Wunsch, landwirtschaftliche Erzeugnisse direkt vom Bauernhof weiterzugeben.

Als dann der kleine Laden im Hauseingang immer mehr Anerkennung gewann, hat man sich innerhalb der Familie dazu entschlossen, einen größeren Hofladen mit Produktion zu bauen. Daraufhin wurde der damalige Schweinestall grundlegend umgebaut. Nach nur einem Jahr entstand daraus die heutige Familienmanufaktur mit angeschlossenem Ladengeschäft.

Ein weiteres Bauprojekt wurde dann im September 2013 gestartet. An das bisherige Gebäude wurde angebaut, sodass neue Lagermöglichkeiten und größere Produktionsräumlichkeiten zu realisieren waren. Bei diesem Anbau entstand auch eine Soßenküche, ein Bereich für das Packen der Geschenktüten sowie die Vergrößerung des Ladengeschäfts. Im Juli 2014 wurden die neuen Räumlichkeiten eingeweiht.

Nach oben